· 

Der heilige Samariter im 2017

Ein Mann spricht mit Jesus. Die Leute hören zu. Der Mann fragt: "Was will Gott von mir?"

Jesus sagt: "Du kannst doch lesen ! Was liest du in der Bibel?" Der Mann sagt: "Liebe Gott und deinen Nächsten!" Jesus sagt: "Tu das!" Der Mann sagt: "Das tue ich . Aber wen soll ich denn alles lieben? Wer ist denn das, mein Nächster?"

 

Da erzählt Jesus eine Geschichte:

Vor nicht zu langer Zeit ging ein junger, heruntergekommen aussehender  Mann von Solothurn nach Bern. Er war allein unterwegs und wollte in Bern seine Mutter besuchen, als ihn drei Männer auf dem Weg zwischen zwei Dörfern anhielten.

"Los her mit deinem Geld!" forderten sie den wehrlosen Mann auf. Weit und breit war  niemand zu sehen, der dem Überfallenen hätte helfen können. Also gab er ihnen sein Geld. Aber die Räuber hatten Angst, dass ihr Opfer sie verraten könnte und sie verprügelten ihn.

 

Verletzt und blutend liessen sie den Mann am Wegrand liegen und zogen weiter.

 

Nun war aber der Weg eine oft befahrene Strecke und tatsächlich dauerte es nicht lange, bis ein angesehener Geschäftsmann mit seinem Wagen an der Stelle vorbeifuhr, wo der Verwundete lag. Aber der Geschäftsmann sah nur misstrauisch auf den Verletzten herunter und ritt weiter, ohne angehalten zu haben und liess den Schwerverletzten am Wegrand liegen. Wenig später kam ein weiterer Reisender an der Stelle vorbei. Er war Angestellter in einer kleinen Firma und auf dem Weg zu einem Freund. Aber auch er, schaute nur von weitem auf den Mann am Wegrand und ging weiter, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Noch später an diesem Tag, kam ein dritter Reisender, an dem Überfallenen vorbei. Als dieser Mann nun den Verletzten sah, hielt er an, stieg aus und leistete erste Hilfe. Danach rief er mit seinem Handy den Notarzt und kümmerte sich um den Verletzten bis die Ambulanz eintraf.

 

Als die Geschichte zu Ende war, fragte Jesus den Mann: "Was meinst du, welcher der drei Männer, die an dem Verwundeten vorbei gekommen sind, war sein Nächster?"

"Der dritte Reisende!" sagte der Mann.

"Genau!" bestätigte Jesus. "Also geh und handle genauso!"

Kommentar schreiben

Kommentare: 0